Kronberger Straße 20                65812 Bad Soden                Tel.: 0 61 96 / 6 10 06                Fax: 0 61 96 / 6 10 37                eMail: tierarzt-heine@steinebach.net

 

Warum ist Impfen so wichtig? - Drei gute Gründe für eine gute Sache

Gesundheit fürs Tier

Regelmäßige Impfungen erzeugen Immunität, also einen verlässlichen Schutz
vor den Erregern gefährlicher Tierkrankheiten.Impfung


Gesundheit fürs Herrchen

Manche Krankheiten sind auch für Menschen gefährlich. Zu den so genannten
Zoonosen gehören zum Beispiel die Tollwut oder die durch Bakterien
hervorgerufene Leptospirose.


Gesundheit für alle

"Populationsimmunität" Das bedeutet, dass ein Virus keine genügend große Zahl
empfänglicher Tiere finden kann, um sich ausbreiten zu können. Jede Impfung ist
ein wichtiger Beitrag zur Erreichung dieses Ziels. Wer sein Tier impfen lässt,
schützt damit auch die anderen.

 

 

So oft wie nötig, so wenig wie möglich


Die Ständige Impfkommission Vet. (StIKo Vet.) gibt regelmäßig „Leitlinien zur Impfung von Kleintieren“ heraus, welche auf dem neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisstand der Fachgebiete Immunologie, Virologie und Epidemiologie sind. Ziel der Impfempfehlungen ist es, die Zahl der Impfungen zwar so klein wie möglich, aber so groß wie nötig zu halten.


Core- und Non-Core-Impfungen (Pflicht- und Wahlimpfstoffe)


Dafür wird zwischen so genannten Pflichtimpfstoffen (Core-Vakzinen)und Wahlimpfstoffen (Non-Core-Vakzinen) unterschieden. Während die Pflichtimpfungen als absolutes „Muss“ zu verstehen sind, um die Hundepopulation vor verlustreichen Epidemien zu schützen, richtet sich die Notwendigkeit der Wahlimpfungen nach Alter und Konstitution des Tieres, dem jeweiligen Infektionsrisiko sowie Faktoren wie Haltungs- und Umweltbedingungen.
Die empfohlene jährliche Gesundheitsberatung einschließlich Impfberatung in der Tierarztpraxis dient der Ermittlung eines individuellen Impfprogramms. Bei jeder Impfung sowie bei der Festlegung des entsprechenden Impfintervalls (Auffrischimpfung) sind die individuelle Gefährdung des Impflings sowie die epidemiologischen Gegebenheiten zu berücksichtigen.

Quelle: http://www.impfung-hund.de/impfempfehlungen/core_non_core_impfungen.asp

 

V

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen